Startseite
 

Zur Geschichte

Seit ihrem 7. Lebensjahr tanzte Sabine Blechschmidt in der in Zwickau und Umgebung als Legende bekannten Tanzschule Müller. Anfangs in einem Kindertanzkurs und anschließend in einer Showtanzgruppe fand sie immer mehr Spaß am Tanz. Auch als Jugendliche blieb Sabine Blechschmidt dieser Tanzschule treu und half als Assistentin von Käthe Müller bei Tanzkursen und Bällen in Zwickaus Ballhaus, der »Neuen Welt«. In dieser Zeit entwickelte sich bei Ihr der Wunsch einmal selbst als Tanzlehrerin tätig zu sein.

Im Frühjahr 1974 leitete sie dann erstmals einen eigenen Tanzkurs für Anfänger. Viele weitere folgten. 1979 begann Sabine Blechschmidt die Ausbildung als Tanzlehrerin in der Tanzschule Regher in Halle. 1982 schloss sie diese Ausbildung als »Lehrerin für Gesellschaftstanz« erfolgreich ab. In den folgenden Jahren führte sie Anfängerkurse in Zwickau und Umgebung durch. 1989 eröffnete sie als Freiberuflerin ihre eigene Tanzschule. Es folgten Kurse und Bälle in Zwickau, Werdau, Kirchberg, Aue, Johanngeorgenstadt und weiteren Orten des Erzgebirges und des Vogtlandes.

Von 1990 bis 1993 arbeitete sie am Aufbau der Tanzschule »Swing« in Hof mit. Im Jahr 1993 verlagerte sich der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit wieder nach Zwickau und Umgebung.

Heute tanzen viele Zwickauer, Glauchauer und Crimmitschauer, aber auch Vogtländer und Erzgebirgler in Anfänger-, Fortgeschrittenenkursen und Tanzclubs der Tanzschule von Sabine Blechschmidt in Zwickau und unmittelbarer Umgebung.

Sabine Blechschmidt

1963 – 1970
Mitglied Kindertanzgruppe an der Tanzschule Müller Zwickau

1970 – 1974
Assistentin von Frau Müller, Tanzschule Müller Zwickau

1974
Durführung des ersten eigenen Tanzkurses

1979 – 1982
Ausbildung an der Tanzschule Regher in Halle

1982
Abschluss als »Lehrerin für Gesellschaftstanz«

1989
selbstständige Tanzlehrerin

1990 – 1993
Mitarbeit an der Tanzscgule »Swing« in Hof

seit 1993
selbständige Tantlehrerin in Zwickau und Umgebung